Reinigung und Schutz der Zähne bei Zahnspangen

Die Medizintechnik entwickelt sich stetig weiter und so auch die Technik der Zahnspange. Heute ist sie eine stilvolle Methode für ein perfektes Gebiss. Unser Motto bei adentes aus Bonn: Ohne ein schönes Gebiss, kein schönes Lächeln. Damit Sie während der kieferorthopädischen Behandlung nicht nur die Zahnspange, sondern auch Ihre Zähne optimal reinigen und schützen können, haben wir von adentes ein paar Tipps für Sie aufgelistet.

Tipps und Tricks für die feste Zahnspange

Eine kieferorthopädische Behandlung in Form einer Zahnspange stellt für die Mundhygiene so manches Mal eine Herausforderung dar. Dabei sollte vor allem darauf geachtet werden, dass Sie sich 5 bis 10 Minuten Zeit für Ihre Zähne und deren Pflege nehmen. Nur so können Zahnsubstanzschädigungen vermieden und für den Erhalt einer festsitzenden Zahnspange gesorgt werden. Wir von adentes zeigen Ihnen, welche Tricks sie anwenden können.

Zähneputzen

Vor dem Zähneputzen sollten Sie den Mund mit reichlich Wasser ausspülen und mit der Zahnbürste die Metallzwischenräume putzen, um die groben Essenreste zwischen den Brackets und den Zahnzwischenräumen zu entfernen. Nun können Sie wie gewohnt mit Zahnpasta die Zähne putzen.
Hierbei sollten Sie sich von außen nach innen voranarbeiten. Innenseiten sowie Kauflächen der Zähne können wie gewohnt geputzt werden.
Zur Unterstützung empfehlen wir die Verwendung von Zahnseide und Interdentalbürsten. Die Interdentalbürsten erhalten Sie auch in unserem Prophylaxe-Shop von adentes.
Der wöchentliche Einsatz eines Fluoridgels rundet die Mundhygiene ideal ab.

Als Tipp empfehlen wir eine Reisezahnbürste, die stets mitgenommen werden kann. Damit verlieren Sie die Reinigung garantiert nicht aus den Augen.

Prophylaxe

Ergänzend zur häuslichen Mundpflege sollte man mit einer festsitzenden Zahnspange im Schnitt 4- bis 5-mal im Jahr zur professionellen Zahnreinigung gehen. Für Ihr Kind werden 2 Behandlungen von der Krankenkasse übernommen. Sie möchten mehr über die professionelle Zahnreinigung erfahren? Hier geht es zu unserer Leistung Prophylaxe.

Schutz

Durch eine gute Mundhygiene können Sie Ihre Zähne während der kieferorthopädischen Behandlung gut vor Substanzschädigungen schützen. Unterstützend zum Zähneputzen spielt die Ernährung eine wichtige Rolle.
Sie kann zum einen dazu beitragen, dass die Reinigung deutlich erschwert wird, zum anderen besteht das Risiko, die Zahnspange mit harten oder klebrigen Nahrungsmitteln zu beschädigen. Aufgrund dieser Tatsachen haben wir von adentes Ihnen eine Liste erstellt, welche Lebensmittel Sie meiden beziehungsweise wie Sie diese zu sich nehmen sollten.

Lebensmittel, die es zu vermeiden gilt

  • Nüsse oder Studentenfutter
  • Säurehaltige Lebensmittel
  • zu stark gezuckerte Lebensmittel
  • klebrige Süßigkeiten wie z.B. Karamell Bonbons
  • Kaugummi
  • hartes Gemüse und harte Früchte
  • faserige Lebensmittel, z.B. Mango, Spinat
  • Getreideflocken

Tipps für den Umgang mit diesen Lebensmitteln

Damit Sie oder ihr Kind sich nicht zu sehr einschränken müssen, gibt es ein paar Tricks, wie Sie trotzdem in den Genuss einiger dieser Lebensmittel kommen können, ohne ihre Zähne oder die Zahnspange zu beschädigen.

  • Harte Lebensmittel, wie z.B. Möhren, in kleine Stücke schneiden
  • Getreideflocken mit mehr Milch als gewohnt verzehren
  • mit den Backenzähnen kauen
  • Mund immer gut mit Wasser durchspülen
  • kleine Bisse beim Essen nehmen

Diese Maßnahmen bedeuten natürlich eine Umstellung von Gewohnheiten. Lassen Sie sich aber nicht entmutigen. Am Anfang stellen sie vielleicht noch eine Umstellung dar, aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase gehört das alles schon zum Alltag.
Halten Sie sich oder Ihrem Kind immer das Ziel von einem strahlend schönen Lächeln vor Augen.

Für dein Lächeln
Ihr Zahnarzt adentes aus Bonn steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und unterstützt Sie bei Ihrem Weg zu einem schönen, strahlenden Lächeln.
Mehr zum Thema Kieferorthopädie finden Sie hier.

Einfach und bequem einen Termin vereinbaren