Helfen schenkt Zuversicht

Scheckübergabe an die Vorsitzende der Elterninitiative krebskranker Kinder

Das Jahr nähert sich seinem Ende. Weihnachten rückt näher und viele werden durch den Countdown immer hektischer, da noch so viel Arbeit zu erledigen ist. Besorgungen werden gemacht, Geschenk verpackt und alles fürs Weihnachtsfestessen organisiert.

Viel zu sehr verzetteln wir uns in Planungen und bauen unnötigen Stress auf, anstatt uns auf das Wesentliche zu konzentrieren.
Eigentlich geht es doch darum sich zu besinnen, zur Ruhe zu kommen und sich Zeit für seine Liebsten zu nehmen.
Statt den übermäßigen Konsum und das Vermehren des eigenen Besitzes geht es doch eher um das Teilen.
Es geht darum, den Blick über den Tellerrand zu richten und auch für die Menschen da zu sein, denen es nicht so gut ergangen ist.

Manchmal reicht hierfür auch schon ein Umschauen in der eigenen Nachbarschaft.
So sind wir von adentes auf die Elterninitiative krebskranker Kinder St. Augustin e.V. gestoßen.
Sie ist eine Gemeinschaft von Eltern und Förderer, deren Kinder wegen Krebserkrankung in der Asklepios Klinik in Sankt Augustin behandelt werden.
Das ganze Jahr über spenden Sie den erkrankten Kindern, Jugendlichen und deren Familien Zuversicht indem sie versuchen den Aufenthalt in der Klinik so angenehm wie möglich zu gestalten und eine heimische Atmosphäre zu schaffen. Mit individuellen Maßnahmen soll nicht nur während einer Erkrankung, sondern auch in der Zeit danach geholfen werden.
Wir wissen diese Hilfe sehr zu schätzen und wollten den Kindern und Familien auch ein Stück Zuversicht schenken. Deswegen haben wir bei unserem alljährlichen Weihnachtsmarkt eine kleine Charity-Aktion ins Leben gerufen.Helfen schenkt Zuversicht
Jeder Besucher konnte eine kleine Spende an unsere Spendenengel überreichen.

Wir freuen uns sehr, dass diese Aktion viel Anklang gefunden hat und wir somit am Montag, den 11.12.2017 einen stolzen Scheck von 2017 € an Frau Melz, die Vorsitzende der Elterninitiative krebskranker Kinder St. Augustin e.V., überreichen konnten. Hierfür möchten wir uns noch einmal bei allen Patienten herzlich bedanken.


Für dein Lächeln

Mehr zur Elterninitiative krebskranker Kinder finden sie hier.
Sie möchten sich von unseren Zahnärzten beraten lassen?
Hier geht es zur Terminvergabe.

Einfach und bequem einen Termin vereinbaren