10 Fakten über das Mysterium „Zahn”

Wussten Sie schon?

Wir alle haben sie, doch wissen eigentlich nur einen Bruchteil darüber. Die Rede ist von unseren Zähnen.
Wir von adentes stellen Ihnen die skurrilsten und lustigsten Fakten rund um das Thema Zahn vor.

1: Milchzähne werden aus Milch geformt

Diese Vermutung hat angeblich Hippokrates vor 2500 Jahren angestellt. Er nahm an, dass die Milchzähne durch das Trinken der Muttermilch im Säuglingsalter entstehen. So kamen sie, einigen Überlieferungen zufolge, zu ihrem Namen. Dass in dieser These aber nur ein Teil der Wahrheit steckt, fand man wesentlich später raus. Fakt ist, dass Muttermilch wichtige Vitamine und Mineralien enthält, die für die Bildung der Zähne wichtig sind. 

2: Der Zahnwurm verursacht Karies

Schon 1.800 vor Christus kursierte die erste Theorie zur Entstehung von Karies. Angeblich war ein gemeiner Zahnwurm für die dunkeln Stellen an den Zähnen zuständig. 

3: Zähneputzen ist Frauensache

Im Mittelalter war das Zähneputzen nur für Frauen vorgesehen. Der aus mangelnder Mundhygiene resultierende Zahnschmerz galt als Prüfung Gottes. Männer, die sich solch einer Prüfung nicht stellen wollten und lieber einen Griff zur Zahnbürste riskierten, galten als dekadent. Heutzutage kaum noch vorzustellen.

4: Pergament hilft gegen Zahnschmerzen

Früher wurden in China schmerzende Zähne mit Pergamentpapier behandelt. Die schmerzenden Zähne wurden hierbei mit Pergamentpapier umwickelt. Für die nötige Heilung sollten die Gebete und Zaubersprüche, welche sich auf den Pergamentpapier befanden, sorgen.

5: Bleaching mit Urin

Wofür wir heutzutage kleine Hilfsmittel aus der Drogerie einkaufen oder es direkt professionell beim Zahnarzt durchführen lassen, hatten die alten Römer einen ganz besonderen Trick.
Um ihre Zähne zu bleichen,haben Sie auf ein natürliches Hilfsmittel gesetzt: Urin. Dieser sollte Ihnen helfen, ihre Zähne aufzuhellen.

6: Doromad- für strahlend weiße Zähne

Das kleine Wörtchen “strahlend“ kann man hier schon fast wörtlich nehmen. Die Zahnpasta wurde 1945 hergestellt und versprach den aufhellenden Effekt durch ionisierende Strahlung – Bakterienabtönung inklusive versteht sich. Es wurde als Wunderheilmittel angepriesen. Erst nach dem Erreichen eines Bekanntheitsgrades und den Ereignissen in Hiroshima und Nagasaki, wurde die radioaktive Zahncreme vom Markt genommen.

7: Zahnseide so groß wie ein Kylie Minogue und Zahnpaste für die Olympia

Wussten Sie, dass jeder von uns im Durchschnitt 1,5m  Zahnseide pro Jahr verwendet und in Amerika jährlich 53 Millionen Liter Zahnpasta verbraucht werden? Damit könnte man 3 olympische Schwimmbecken füllen. In Deutschland sind es jährlich ca 31 Millionen Liter. Mit dem daraus entstehenden Zahnpastastreifen könnte man eine Strecke zurücklegen, die zweimal bis zum Mond und wieder zurück reicht. 

8: 232 Zähne im Mund

Dem jugendlichen Ashok Gasei mussten in einer 7 stündigen Operation 202 Zähne entfernt werden, da er statt den üblichen 32 Zähnen ganze 232 Zähne im Mund hatte.
Aufgefallen ist es nur durch eine Schwellung im Unterkiefer. Die zum Teil perlenförmigen Zähne wurden aus dem Kiefer des Jungen entfernt, der zum Glück keine bleibenden Schäden davon getragen hat.

9: Zahnmaus löst die Zahnfee ab

Verliert das Kind seinen ersten Milchzahn, bekommt es in der Nacht Besuch von der Zahnfee und am nächsten Morgen liegt auf wundersame Weise ein kleines Geschenk anstelle des Zahnes unterm Kissen.
Ein Brauch, der vielen gut bekannt ist. In Mexico gibt es jedoch keine Zahnfee. Hier werden die Zähne von der von der Zahnmaus -“el Ratón de los Dientes“ –  eingesammelt.

10: Ein Tag zu Ehren des Zahnes

Da hinter dem Zahn weit mehr steckt, als so mancher vermutet, wurde in China am 20. September ein nationaler Feiertag einberufen – der „Love Your Teeth Day“. Eine Entscheidung, die wir von adentes in Sankt Augustin durchaus nachvollziehen können.


Falls Sie mehr zum Thema Zahn erfahren möchten, dann sprechen Sie uns gerne an. Unser Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Für dein Lächeln

Mehr zum Thema Professionelle Zahnreinigung finden Sie hier.

Einfach und bequem einen Termin vereinbaren